CBSSports.com Shop - Everything Sports! Boston Bruins fans, shop our comprehensive collection of licensed apparel and merchandise. We stock Boston Bruins items for men, women and kids hockey fans. Shop Bruins hockey merchandise featuring licensed hats, shirts, jerseys and hockey gifts for the biggest Boston Bruins fans. Show your love for the Boston Bruins in items that include hockey pucks, sticks and collectible merchandise. Find your item, pick your size and gear up in the top styles of Boston Bruins apparel from CBSSports.com Shop where easy ground shipping is just $4.99 on your entire order.


Adams bewies ein glückliches Händchen, indem er Art Ross als General Manager anstellte. Ross blieb 30 Jahre bei den Bruins und war während dieser Zeit viermal als Trainer tätig. Zuerst bekam er aber den Auftrag einen Namen für das neue Team zu suchen. Adams schwebte etwas mit einem Tier vor, das Schnelligkeit, Beweglichkeit und Gerissenheit in sich vereinte. Als Farben hatte man sich bereits für braun und gold entschieden (1939 wurde aus braun dann schwarz). Bessie Moss, die für Adams und Ross das Büro führte und die Namenssuche verfolgt hatte, schlug „Bruins“ vor, im Englischen eine umgangssprachliche Bezeichnung für Braunbären[1]. Der Name fand die Zustimmung der Beiden.[2]
Stay on the pulse of fashion and hockey fandom with authentic NHL Apparel from the official NHL Shop at FansEdge.com. Announce your epic NHL style while celebrating your team with unforgettable hockey merchandise like NHL Jerseys, Sweatshirts, and NHL t-shirts. Every NHL Jersey at FansEdge.com is licensed by the league, so you can be sure you're rocking an authentic item any time your sport merchandise from our NHL Shop. Check out the hot Fanatics Breakaway jerseys designed for a better fan fit with breathable materials in classic styles. Be sure to snag a new NHL alternate jersey featuring unique designs inspired by your team. Whether you're a life-long fan or a newcomer to the excitement of NHL hockey, our NHL Shop stocks everything you need to gear up for every event in exclusive hockey styles. Gear up for the gym or head to the next game decked out in official NHL Authentic Pro apparel for the most authentic team look. FansEdge carries brands like Old Time Hockey, Original Retro Brand, and CCM. Show your love for former players with Throwback NHL Jerseys from Mitchell and Ness or find the latest jersey for a current favorite like Marc-Andre Fleury, Auston Matthews, Sidney Crosby, Patrick Kane, and Jonathan Toews. Gear up for the next big event with official NHL All Star Game jerseys and NHL Stadium Series merchandise.
This is the first and only time I've ever felt the need to review any place. I ordered a custom jersey back in early December and was told it would take 3-4 weeks. Well my first complaint was that the jersey was completed in the time frame, however, for some reason they didn't charge for shipping initially and didn't save my phone number so they had no way of letting me know it was ready to ship. When I finally called looking for it, they told me the story and put it in the mail. The jersey I received was awful. The lettering on the back was completely crooked and looked like a knock off. I got on the phone and the shop apologized and said if I sent it back, they would replace it. A month later, I was told my new jersey was in the mail. This time, individual letters were crooked, and one of the letters was a different color (gold vs. yellow). After playing phone tag with the shop yet again, I'm told my only options are to return the jersey for another one (third time's a charm?) or get my money back. I have multiple jerseys from the shop and none are even close to this bad. I even went as far as calling friends and looking at their similar jerseys from the last 2-3 years, and none compare to the ones that I was sent. For this kind of money, I find it to be a joke. I was nothing but patient with everyone there who tried to help me, assuming that it was because of the holidays that my initial jersey was messed up, but after 3 months and 2 botched jerseys, needless to say, I won't be spending my money at the the pro shop any more.
Fanatics Outlet is your one-stop shop to score Discount Sports Apparel! If you are the budget-minded fan looking for discounted Fan Gear from a team in the NCAA, NFL, MLB, NBA, or NHL, we are working around the clock to offer the lowest priced Sports Apparel available online. Our selection of clearanced Team Sports Gear ranges from Jerseys and T-Shirts to popular Coaches Polos and Sideline Hats. We cover every sport and every league, so whether you are looking to get your hands on an affordable NBA Jersey or a low-priced Baseball Cap from your favorite MLB team, you are sure to find the bargain you seek at Fanatics Outlet. When it comes to finding a great deal on Sports Merchandise, fans choose Fanatics Outlet as their first choice for authentic, officially licensed, affordable sportswear.
In den ersten Jahren war der Stanley-Cup-Sieger immer Gastgeber des All-Star-Games. Oft war der Titelverteidiger auch Gegner des All-Star-Teams. Erst als diese Regelung aufgehoben wurde, konnten die Bruins den Titel gewinnen und waren dann 1971 auch erstmals Ausrichter des Events. Nachdem man in eine neue Halle umgezogen war, wurde 1996 zum zweiten Mal das All-Star-Game nach Boston vergeben.

bad bad service with 2 girl at the counter gossiping at the counter the whole time I was there. It was a small cluttered mess and might be the worst Pro sports team official pro shops I have ever seen. The price however are market price which is good but, wow what an OCD person's nightmare in organization. I would hate to see this place on a game day.

In den ersten Jahren war der Stanley-Cup-Sieger immer Gastgeber des All-Star-Games. Oft war der Titelverteidiger auch Gegner des All-Star-Teams. Erst als diese Regelung aufgehoben wurde, konnten die Bruins den Titel gewinnen und waren dann 1971 auch erstmals Ausrichter des Events. Nachdem man in eine neue Halle umgezogen war, wurde 1996 zum zweiten Mal das All-Star-Game nach Boston vergeben.
Die Liga öffnete sich 1967 für sechs neue Teams und mit dem Wandel der Liga wandelte sich auch der ehemalige Prügelknabe zu einem Top-Team. Neben Bobby Orr, dem vielleicht besten Verteidiger der je in der NHL spielte, war eines der einseitigsten Tauschgeschäfte der NHL-Geschichte Grund für den schnellen Aufstieg. Von den Chicago Blackhawks waren Phil Esposito, Ken Hodge und Fred Stanfield gekommen[7]. Ein Jahr nach Orr wurde mit Derek Sanderson erneut ein Spieler aus Boston zum besten Rookie der NHL gewählt. Die Saison 1968/69 brachte eine Reihe von Rekorden: Esposito war der erste Spieler, der es in einer Saison auf über 100 Punkte brachte. Auch Bobby Orr übertraf die bisherigen Bestleistungen für Verteidiger. Mit 99 Punkten in der Saison 1969/70 stellten die Bruins eine bisherige Bestleistung ein. Nach einer souveränen Leistung in den Playoffs trafen sie in den Finals auf die St. Louis Blues. Die Blues waren das dritte Mal in Folge in der Endspielserie, doch wie schon in den beiden Vorjahren unterlagen sie auch gegen die Bruins in nur vier Spielen. So konnten die Bruins nach 29 Jahren den Stanley Cup endlich wieder nach Boston holen. Der erfolgreiche Trainer, Harry Sinden, verließ das Team nach diesem Erfolg.
Atlanta Flames | Atlanta Thrashers | California/Oakland (Golden) Seals | Cleveland Barons | Colorado Rockies | Hamilton Tigers | Hartford Whalers | Kansas City Scouts | Minnesota North Stars | Montreal Maroons | Montreal Wanderers | New York/Brooklyn Americans | Ottawa Senators (1893–1934) | Philadelphia Quakers | Pittsburgh Pirates | Quebec Bulldogs | Québec Nordiques | St. Louis Eagles | Winnipeg Jets (1972–1996)
Nach der Saison 2014/15, in der die Bruins nach sieben Spielzeiten in Folge nicht die Playoffs erreichten, wurde Peter Chiarelli entlassen und Don Sweeney als sein Nachfolger installiert. Sweeney entließ im Februar 2017 Claude Julien, der das Team somit knapp zehn Jahre trainiert und mit ihm 2011 den Stanley Cup gewonnen hatte. Als Nachfolger wurde interimsweise Bruce Cassidy vorgestellt, der zuvor als Assistenztrainer unter Julien tätig gewesen war. Nach dem Ende der Saison 2016/17 bestätigten die Bruins, Cassidy fest als Cheftrainer eingestellt zu haben.
Erst 1979 wurde ein weiteres Mannschaftsmitglied geehrt. Bobby Orr musste wegen Knieverletzungen seine Karriere im Laufe der Saison bereits im Alter von 30 Jahren beenden, hatte jedoch innerhalb von zehn Jahren in Boston soviel geleistet, dass seine Nummer 4 gesperrt wurde. Neben zwei Stanley Cups hatte er dreimal die Hart Memorial Trophy und zweimal die Conn Smythe Trophy gewonnen. Zudem stellte er mit acht in Folge gewonnen James Norris Memorial Trophies als bester Verteidiger einen Rekord auf und war der erste Verteidiger, der die Art Ross Trophy als bester Scorer gewinnen konnte.
Accessories | Athletic & Work Out Gear | Baby | Backpacks | Banners & Flags | Beanies | Big & Tall | Swimwear | Blankets | Bobble Heads | Books and DVDs | Bracelets | Bucket Hats | Camouflage | Can Coolers | Car Accessories | Cell Phone Cases | Christmas Ornaments | Polo | Coasters | Coffee Mugs | Collectibles | Coolers | Crewnecks | Cups, Mugs, & Shots | Pet Collars | Dresses | Dri Fit Gear | Fitted Hats | Flex Fit Hats | Gameday | Gnomes | Golf | Grill Covers & Tools | Hats | Home, Office & School | House Divided | Hunting & Fishing | iPhone | Jackets | Jerseys | Jewelry | Keychains | Kitchen & Bar | Lanyards | Lawn & Garden | Leggings | License Plates & Frames | Luggage | Magnets | Mailboxes | Man Cave | Maternity | Memorabilia | Necklaces | Pants | Patches | Pennants | Pet Supplies | Piggy Panks | Pillow Pets | Plaques | Plus Size | Polos | Santa hat | Scarves | Shorts | Shot Glasses | Sideline Gear | Sleepwear & Pajamas | Snapbacks | Sneakers & Shoes | Socks | Spring Break | St. Patricks Day | Star Wars | Stickers & Decals | Stockings | Stuffed Animals | Sunglasses | Sweaters | Sweatpants | Sweatshirts & Hoodies | Tailgating | Tank Tops | Throwback Jerseys | Ties | Towels | Trash Cans | T-Shirts | Tube Tops | Ugly Sweaters | Underwear | Varsity Jackets | Vintage | Visors | Wallets & Checkbooks | Watches & Clocks | Wine Glasses | Yoga Mats | Yoga Pants

Anaheim Ducks | Arizona Coyotes | Boston Bruins | Buffalo Sabres | Calgary Flames | Carolina Hurricanes | Chicago Blackhawks | Colorado Avalanche | Columbus Blue Jackets | Dallas Stars | Detroit Red Wings | Edmonton Oilers | Florida Panthers | Los Angeles Kings | Minnesota Wild | Montréal Canadiens | Nashville Predators | New Jersey Devils | New York Islanders | New York Rangers | Ottawa Senators | Philadelphia Flyers | Pittsburgh Penguins | San Jose Sharks | St. Louis Blues | Tampa Bay Lightning | Toronto Maple Leafs | Vancouver Canucks | Vegas Golden Knights | Washington Capitals | Winnipeg Jets

Anaheim Ducks | Arizona Coyotes | Boston Bruins | Buffalo Sabres | Calgary Flames | Carolina Hurricanes | Chicago Blackhawks | Colorado Avalanche | Columbus Blue Jackets | Dallas Stars | Detroit Red Wings | Edmonton Oilers | Florida Panthers | Los Angeles Kings | Minnesota Wild | Montréal Canadiens | Nashville Predators | New Jersey Devils | New York Islanders | New York Rangers | Ottawa Senators | Philadelphia Flyers | Pittsburgh Penguins | San Jose Sharks | St. Louis Blues | Tampa Bay Lightning | Toronto Maple Leafs | Vancouver Canucks | Vegas Golden Knights | Washington Capitals | Winnipeg Jets
Die mit Abstand meisten Nominierungen hatte Ray Bourque, der von 1981 an bei allen 18 All-Star-Spielen bis ins Jahr 2000 die Bruins vertrat. Der erste Vorläufer des NHL All-Star Games wurde infolge eines unglücklichen Ereignisses in der Geschichte der Bruins veranstaltet. Bostons Eddie Shore hatte Ace Bailey mit einem Check so schwer verletzt, dass dieser seine Karriere beenden musste. Daraufhin wurde das Ace Bailey Benefit Game, veranstaltet, bei dem erstmals ein All-Star Team der NHL auflief. Neben Shore waren mit Dit Clapper und Tiny Thompson zwei weitere Spieler der Bruins im Auswahlteam.
Stock up with the latest arrivals of Boston Bruins hats from Shop.NHL.com! Our inventory of Bruins headwear for men, women, and kids ensures that we have the perfect Bruins for fans of all ages. Browse fitted, adjustable, flex, or snapback Boston Bruins hats at the Official Store of the NHL. Keep checking back for the newest additions of Boston Bruins hats!
NFL Jerseys | 2019 NFL Draft Hats |  Jets Draft Hats | 49ers Draft Hats | Bears Draft Hats | Patriots Super Bowl Gear | Patriots Super Bowl Jerseys | | Rob Gronkowski Jerseys | Tom Brady Jersey | Odell Beckham Jr Browns Jerseys | Nick Foles Jags Jerseys | Joe Flacco Broncos Jersey | Earl Thomas Jerseys | Patrick Mahomes Jerseys | Saquon Barkley Jerseys | JuJu Smith-Schuster Jerseys | James Conner Jerseys | Antonio Brown Jerseys | Cheap NFL Jerseys

Bill Masterton Memorial Trophy: Der erste Gewinner der Bruins, Charlie Simmer, erreichte nach überstandener Verletzung 60 Punkte. Gord Kluzak und Cam Neely kehrten nach vielen schweren Verletzungen zurück aufs Eis und wurden dafür geehrt. Beide beendeten jedoch bald nach der Ehrung ihre Karriere in Folge dieser Verletzungen. Phil Kessel wurde für seine Rückkehr nach einer überstandenen Krebserkrankung geehrt.


In den ersten dreißig Jahren der Bruins war Art Ross die dominierende Figur im Klub. Er agierte in den ersten Jahren als Cheftrainer und General Manager. Nachdem er sein Team 1928 zum ersten Stanley Cup-Gewinn geführt hatte, holte er mit Cy Denneny einen erfahrenen Spieler, der als Spielertrainer als sein verlängerter Arm auf dem Eis fungierte. Der Plan ging auf und die Bruins verteidigten ihren Titel. Nachdem Denneny nach dieser Saison seine Karriere beendete, übernahm Ross erneut den Platz hinter der Bande. Nach vier weiteren Jahren als Trainer holte er mit Frank Patrick, dem Bruder von Lester Patrick, einen sehr erfahrenen Mann als Trainer. Er blieb zwei Jahre bei den Bruins und übergab danach an Art Ross zurück. Die dritte Trainerphase von Ross dauerte drei Jahre. In fünfzehn Jahren hatte Ross einige Spieler im Kader, mit denen er ein sehr vertrautes Verhältnis hatte. Einer von ihnen war Cooney Weiland. Nachdem er seine aktive Karriere beendet hatte, bekam er von Ross den Trainerposten übergeben. 1941 führte er die Bruins zu ihrem dritten Stanley Cup. Nach diesem Erfolg kehrte Ross zum vierten und letzten Mal hinter die Bande zurück. Vier Jahre blieb er dieses Mal und wieder war es mit Dit Clapper ein ehemaliger Spieler, dem er das Team anvertraute.
Show up to the arena in full Bruins style with official headwear from FansEdge.com. We stock signature Boston Bruins hats and caps in the most popular styles and designs. Whether it's the first game of the NHL season or the Stanley Cup Playoffs, you can rock the latest Bruins hockey hats featuring everything from vintage trucker hats to winter beanies. We have a variety of color options as well, featuring Bruins team colors hats, two tone, camo, white and black. Support your favorite player every time he hits the ice with an authentic Bruins hockey hat from FansEdge. Be sure to shop our entire collection of Bruins hats including Vintage Hats, Snapbacks and warm and stylish Beanies to ensure you have a new look for every big game day. Keep your look current for every big win and championship with a distinctive Boston Bruins hat that ships from FansEdge.com for a low flat rate.
In den ersten drei Jahren ihres Bestehens traten die Boston Bruins ohne Mannschaftskapitän auf, ehe Lionel Hitchman 1927 das Amt übernahm und für drei Jahre innehatte. Erster langjähriger Kapitän wurde Dit Clapper, der von 1932 bis 1947 dieses Amt mit einem Jahr Unterbrechung bekleidete. Auf Clapper folgten Jack Crawford und Milt Schmidt, der bereits seit 1936 zur Mannschaft gehörte und für die letzten fünf Jahre seiner Karriere bis 1955 das „C“ trug. Darauf führte Fernie Flaman die Bruins sechs Jahre lang an. In den folgenden Jahren folgten Don McKenney, Leo Boivin und Johnny Bucyk mit vergleichsweise kurzen Amtszeiten.
Die 1960er Jahre begannen mit einem spielerischen Einbruch. Von 1960 bis 1967 waren die Bruins nur einmal nicht Letzter in der regulären Saison, doch die Unterstützung der Fans blieb ungebrochen. In der Saison 1960/61 vertrat Jerry Toppazzini in einem Spiel für fünf Minuten den verletzten Torhüter Don Simmons. Er war der letzte Feldspieler, der einen Torwart vertrat. Das Farmteamsystem der Bruins war nicht so ausgeprägt wie bei den anderen Teams. Mit Tommy Williams, der 1960 bei den Olympischen Spielen in Squaw Valley die Goldmedaille gewonnen hatte, stand 1962 der einzige amerikanische Spieler der NHL in den Reihen der Bruins. Mit 21 Toren stellte er einen Rekord für in den Vereinigten Staaten geborene Spieler auf. 1964, nach dem Tod von Walter A. Brown, kaufte Weston Adams die Bruins zurück und begann das Team zu erneuern. Mit Harry Sinden holte man aus dem Farmteamsystem einen neuen Trainer. In die letzte Saison der „Original Six“-Ära gingen die Bruins mit einem jungen Verteidiger, der die Fans der Bruins spüren ließ, dass das Herz der Mannschaft noch schlug.
Neben Cowley und dem aus Toronto gekommenen Busher Jackson, setzte man die Hoffnungen auf die „Sprout Line“ in der neben dem 17-jährigen Don Gallinger, der mit 16 Jahren jüngsten NHL Spieler aller Zeiten Bep Guidolin stand. Die Bruins versuchten ihre Defizite in der Defensive durch Offensivspiel zu verdecken. Herb Cain stellte mit 82 Scorerpunkten eine neue Bestmarke auf. Zur Saison 1945/46 kehrten die Brimsek, Schmidt, Bauer und Dumart aus dem Krieg zurück. Dit Clapper übernahm als Spielertrainer das Team von Art Ross. Die Rückkehrer führten das Team wieder an die Spitze der Liga, man erreichte die Finals, unterlag dort jedoch den Montréal Canadiens. Seit 1946 wurden die Spieler der Bruins im Radio übertragen. Bei den Bruins sperrte man zum Jahresbeginn 1947 die Nummer 2 von Eddie Shore und sechs Wochen später Clappers Nummer 5. Die Saison 1947/48 wurde von einem Wettskandal überschattet. Don Gallinger, einer der besten Angreifer der Bruins hatte mit Buchmachern zusammengearbeitet. Auch wenn er nur auf Siege der Bruins gewettet hatte, wurde er lebenslang suspendiert.

Die 1960er Jahre begannen mit einem spielerischen Einbruch. Von 1960 bis 1967 waren die Bruins nur einmal nicht Letzter in der regulären Saison, doch die Unterstützung der Fans blieb ungebrochen. In der Saison 1960/61 vertrat Jerry Toppazzini in einem Spiel für fünf Minuten den verletzten Torhüter Don Simmons. Er war der letzte Feldspieler, der einen Torwart vertrat. Das Farmteamsystem der Bruins war nicht so ausgeprägt wie bei den anderen Teams. Mit Tommy Williams, der 1960 bei den Olympischen Spielen in Squaw Valley die Goldmedaille gewonnen hatte, stand 1962 der einzige amerikanische Spieler der NHL in den Reihen der Bruins. Mit 21 Toren stellte er einen Rekord für in den Vereinigten Staaten geborene Spieler auf. 1964, nach dem Tod von Walter A. Brown, kaufte Weston Adams die Bruins zurück und begann das Team zu erneuern. Mit Harry Sinden holte man aus dem Farmteamsystem einen neuen Trainer. In die letzte Saison der „Original Six“-Ära gingen die Bruins mit einem jungen Verteidiger, der die Fans der Bruins spüren ließ, dass das Herz der Mannschaft noch schlug.
Als 1945 die ersten zwölf Eishockey-Persönlichkeiten in die zwei Jahre zuvor gegründete Hockey Hall of Fame aufgenommen wurden, gehörte Bostons ehemaliger Trainer und damaliger General Manager Art Ross zu diesem auserwählten Kreis. 1924 wurde er erster Cheftrainer und General Manager der Boston Bruins und betreute die Mannschaft mit Unterbrechungen 16 Jahre lang als Trainer und leitete die Geschicke des Teams als Manager bis 1954.
With Retail Pro’s fast, centralized reporting, Boston Bruins Proshop is able to efficiently serve customers during the rush of an exciting game when slow performance or complicated procedures are simply not an option. And by leveraging Retail Pro’s powerful analytics, the Proshop can quickly react to changing market demands to maintain optimal performance. With the ability to analyze data from several angles, the Proshop derives vital insights needed to improve store inventory and manage replenishment with utmost efficiency.
×