In addition to official hockey jerseys, the NHL Store at FansEdge.com is stocked with NHL Team Logo Tees and Name and Number T-Shirts with player details. Flaunt your individualistic flair with custom NHL merchandise featuring your own unique nickname and number. Be sure to check out our new Gritty T-Shirts for a fun addition to your hockey wardrobe as you join in on the excitement of the new Flyers mascot. If you've got a hankering for retro hockey apparel, check out the available Vintage NHL Gear and to pay homage to the classics. The inventory at FansEdge.com features NHL Apparel for men, women, and kids, so you can find a team-inspired item for every NHL fan you know. Check out our NHL Athleisure Gear to find a cute and comfy piece of clothing for your favorite fashionista or find your own piece of hockey loungewear for a cozy gameday at home. Once you've found an NHL T-Shirt or Jersey to complete your gameday ensemble, browse the elite selection of signature NHL Accessories from our NHL Store, including purses, wallets, sunglasses and scarves to complement your bold team colors. Display your unmistakable team pride down to the smallest detail with NHL Socks and Shoes, hair accessories and more. Top off your look with an authentic NHL Hats or Beanies for head-to-toe hockey flair. Embrace winter weather in NHL Jackets and Outerwear, including NHL Starter Jackets designed to keep you warm all season long. Spread your team colors proudly by choosing gifts from our extensive NHL Shop selection of NHL Collectibles including framed photos, plaques, autographed merchandise and more limited edition items.

Die Boston Bruins waren die erste Mannschaft, die sich der NHL angeschlossen hat, und gehören damit zu den so genannten ”Original Six”, den sechs Teams, die von Anfang an in der NHL vertreten waren. Pioniere der ersten Stunde, die noch heute mit dabei sind. Findet eure neue Boston Bruins-Cap noch heute bei uns. Schnelle Lieferung aus eigenem Lager.
Das 1. National Hockey League All-Star Game fand 1947 statt und mit Frank Brimsek, Milt Schmidt, Woody Dumart und Bobby Bauer standen vier Spieler im Kader der All-Stars. Schmidt mit einer Vorlage und Bauer mit einer Strafzeit verewigten sich in den Statistikbüchern. Woody Dumart gelang beim 2. National Hockey League All-Star Game dann der erste Treffer für einen Spieler der Bruins.
Außer den All-Star-Games gab es drei weitere Anlässe, bei dem die NHL ein All-Star-Team stellte. Bei der Summit Series 1972 waren Eddie Johnston, Bobby Orr, Don Awrey, Phil Esposito und Wayne Cashman von den Bruins im von Harry Sinden geführten Kader. Beim Challenge Cup 1979 wurden die Bruins von Gerry Cheevers und Don Marcotte vertreten. Wie bei den ersten beiden Serien, war auch beim Rendez-vous ’87 die sowjetische Nationalmannschaft Gegner des NHL-Teams, das mit Ray Bourque antrat.
In den ersten dreißig Jahren der Bruins war Art Ross die dominierende Figur im Klub. Er agierte in den ersten Jahren als Cheftrainer und General Manager. Nachdem er sein Team 1928 zum ersten Stanley Cup-Gewinn geführt hatte, holte er mit Cy Denneny einen erfahrenen Spieler, der als Spielertrainer als sein verlängerter Arm auf dem Eis fungierte. Der Plan ging auf und die Bruins verteidigten ihren Titel. Nachdem Denneny nach dieser Saison seine Karriere beendete, übernahm Ross erneut den Platz hinter der Bande. Nach vier weiteren Jahren als Trainer holte er mit Frank Patrick, dem Bruder von Lester Patrick, einen sehr erfahrenen Mann als Trainer. Er blieb zwei Jahre bei den Bruins und übergab danach an Art Ross zurück. Die dritte Trainerphase von Ross dauerte drei Jahre. In fünfzehn Jahren hatte Ross einige Spieler im Kader, mit denen er ein sehr vertrautes Verhältnis hatte. Einer von ihnen war Cooney Weiland. Nachdem er seine aktive Karriere beendet hatte, bekam er von Ross den Trainerposten übergeben. 1941 führte er die Bruins zu ihrem dritten Stanley Cup. Nach diesem Erfolg kehrte Ross zum vierten und letzten Mal hinter die Bande zurück. Vier Jahre blieb er dieses Mal und wieder war es mit Dit Clapper ein ehemaliger Spieler, dem er das Team anvertraute.
In addition to official hockey jerseys, the NHL Store at FansEdge.com is stocked with NHL Team Logo Tees and Name and Number T-Shirts with player details. Flaunt your individualistic flair with custom NHL merchandise featuring your own unique nickname and number. Be sure to check out our new Gritty T-Shirts for a fun addition to your hockey wardrobe as you join in on the excitement of the new Flyers mascot. If you've got a hankering for retro hockey apparel, check out the available Vintage NHL Gear and to pay homage to the classics. The inventory at FansEdge.com features NHL Apparel for men, women, and kids, so you can find a team-inspired item for every NHL fan you know. Check out our NHL Athleisure Gear to find a cute and comfy piece of clothing for your favorite fashionista or find your own piece of hockey loungewear for a cozy gameday at home. Once you've found an NHL T-Shirt or Jersey to complete your gameday ensemble, browse the elite selection of signature NHL Accessories from our NHL Store, including purses, wallets, sunglasses and scarves to complement your bold team colors. Display your unmistakable team pride down to the smallest detail with NHL Socks and Shoes, hair accessories and more. Top off your look with an authentic NHL Hats or Beanies for head-to-toe hockey flair. Embrace winter weather in NHL Jackets and Outerwear, including NHL Starter Jackets designed to keep you warm all season long. Spread your team colors proudly by choosing gifts from our extensive NHL Shop selection of NHL Collectibles including framed photos, plaques, autographed merchandise and more limited edition items.
Als Folge wurde Peter Chiarelli als General Manager verpflichtet und die Trainerposition mit Dave Lewis besetzt, der zuvor als Assistenztrainer der Detroit Red Wings dreimal den Stanley Cup gewonnen hatte. Im NHL Entry Draft 2006 wählten sie in der ersten Runde den 18-jährigen Stürmer Phil Kessel aus, der sofort einen NHL-Vertrag erhielt. Mit Zdeno Chára und Marc Savard wurden ein erfahrener Verteidiger und ein Spielmacher verpflichtet.
The Pro Shop is a good experience for the average sports fan, especially for people who like the Bruins, Celtics, etc. It has lots of cool stuff and I would highly recommend the store. I have been in a number of times and never experienced (jerks) as Jessica calls them. The employees have always been helpful and friendly. So please give it a shot , you'll find the pro shop to be an inviting place.
Atlanta Flames | Atlanta Thrashers | California/Oakland (Golden) Seals | Cleveland Barons | Colorado Rockies | Hamilton Tigers | Hartford Whalers | Kansas City Scouts | Minnesota North Stars | Montreal Maroons | Montreal Wanderers | New York/Brooklyn Americans | Ottawa Senators (1893–1934) | Philadelphia Quakers | Pittsburgh Pirates | Quebec Bulldogs | Québec Nordiques | St. Louis Eagles | Winnipeg Jets (1972–1996)
Im Frühjahr 1947 sperrten Bruins gleich zwei Nummern. Zuerst die Nummer 2 von Verteidiger Eddie Shore, der 1940 seine erfolgreiche Karriere, in der er viermal die Hart Memorial Trophy gewann, beendete. Keine zwei Monate später wurde Dit Clappers Nummer 5 gesperrt. Clapper hatte seine Karriere erst wenige Monate zuvor nach 20 Jahren bei den Boston Bruins beendet.

There’s no shortage of high-quality, officially licensed Bruins apparel for you to choose from at The Paper Store! For men, we offer plenty of shirts to browse, both long- and short-sleeve, as well as socks, knit caps, and cozy sleepwear. Female Bruins fans also have plenty of fantastic options, from raglan tees to stylish infinity scarves. We even offer a special, Bruins-themed Lokai bracelet! Kids can cheer on the team, too, thanks to sporty sleepers, coveralls, and Bruins-logo bibs. With so many terrific clothing options, there’s almost no end to the ways New Englanders can be stylish and comfortable while showing off their local pride.
 I would like to receive offers, promotions, contests, giveaways and other information about products and services by email, text message and other electronic messaging from FGL Sports Ltd., INA International Ltd., Pro Hockey Life Sporting Goods Inc., and their respective subsidiaries, affiliates, business brands and marketing partners. I may contact FGL at 824 - 41st Avenue NE, Calgary, Alberta, T2E 3R3 or at [email protected] I understand that I may withdraw my consent at any time.
Die Boston Bruins waren die erste Mannschaft, die sich der NHL angeschlossen hat, und gehören damit zu den so genannten ”Original Six”, den sechs Teams, die von Anfang an in der NHL vertreten waren. Pioniere der ersten Stunde, die noch heute mit dabei sind. Findet eure neue Boston Bruins-Cap noch heute bei uns. Schnelle Lieferung aus eigenem Lager.
1995 musste das alte Gebäude jedoch geschlossen werden und wurde drei Jahre später abgerissen. Als neue Heimstätte der Bruins wurde neben dem Garden der Fleet Center errichtet, der heute TD Banknorth Garden heißt und eine Zuschauerkapazität von 17.565 Zuschauer hat. Das neue Stadion lockte anfangs viele Zuschauer an und so stieg der Zuschauerschnitt in der ersten Saison auf 17.361. Zum einen gab es nun, wie von den Vereinen gewünscht, mehr teure Plätze, aber auch den höheren Komfort ließ man sich bezahlen und so stieg der durchschnittliche Eintrittspreis auf 52,58 Dollar. Nachdem die anfängliche Neugier abgeebbt war, ging der Zuschauerschnitt zurück und die Verantwortlichen reduzierten auch die Eintrittspreise. Im Jahr nach der Streiksaison merkte man noch einmal einen deutlichen Zuschauerzuwachs, aber nach schwachen Leistungen ging die Nachfrage und der Saison 2006/07 wieder merklich zurück. Der Ticketpreis entwickelte sich auch weiter nach oben und ist nun mit 56,44 Dollar im oberen Feld der NHL.[12][13]

bad bad service with 2 girl at the counter gossiping at the counter the whole time I was there. It was a small cluttered mess and might be the worst Pro sports team official pro shops I have ever seen. The price however are market price which is good but, wow what an OCD person's nightmare in organization. I would hate to see this place on a game day.

×