Nike asks you to accept cookies for performance, social media and advertising purposes. Social media and advertising cookies of third parties are used to offer you social media functionalities and personalized ads. To get more information or amend your preferences, press the ‘more information’ button or visit "Cookie Settings" at the bottom of the website. To get more information about these cookies and the processing of your personal data, check our Privacy & Cookie Policy. Do you accept these cookies and the processing of personal data involved?
Shop the latest Boston Celtics gear and apparel for men, women and kids at the Official Online Boston Celtics Store. We stock the latest and most popular Celtics apparel including swingman & replica jerseys, tees, hats, hoodies, and accessories. The Official Celtics Shop has everything for cheering on Boston including game day essentials and tees for all your die hard Celtics fans that you can't get anywhere else. Get your hands on one-of-a-kind collectible memorabilia representing the days of Larry Bird to today's team starring Kyrie Irving and Gordon Hayward. Show your team loyalty with 100% authentic Boston Celtics gear. Whether you're looking for the hottest clothing item or something for the office, you can find it here at the Official Store of the Boston Celtics.
Am Ende der Saison 2004 waren die Red Sox drei Spiele hinter den Yankees in der American League East, konnten aber trotzdem die Teilnahme an den Playoffs durch die Wild Card der American League sichern. In der ersten Runde schlugen sie dort die Anaheim Angels in drei Spielen. Daraufhin folgte ein erneutes Treffen mit den New York Yankees. Die Red Sox verloren die ersten drei Spiele der Serie und lagen in Spiel 4 im 9. Inning mit 3:4 zurück. Den Red Sox gelang etwas, das sonst immer nur ihren Gegner vorbehalten war: Sie zogen gleich und gewannen mit Hilfe eines 2-Run-Homeruns von David Ortiz im 12. Inning 6:4. Den Abend darauf holten sie erneut einen Rückstand auf und gewannen im 14. Inning 5:4. Curt Schilling gewann das sechste Spiel für die Red Sox. Er hatte sich gegen Anaheim am Knöchel verletzt und spielte unter starken Schmerzen; da er sich nur einer notdürftigen Operation unterzogen hatte, fing sein Knöchel an zu bluten und sein Strumpf wurde rot. Die Red Sox gewannen das entscheidende Spiel 7 10:3 und zogen in die World Series ein. Es ist bis heute das einzige Mal in der Geschichte der Major League Baseball, dass ein Team einen Rückstand von drei Spielen aufholte und – zusammen mit den vier anschließenden Spielen der World Series – acht Spiele in Folge gewann. Schnell wurde dieses Comeback als das beste seiner Art in der Geschichte des professionell organisierten Sportes in den Vereinigten Staaten gefeiert.
Being that I love hockey, I came in the other day to make sure I was asking my parents for the correct jersey size for Christmas. You see, I asked for a Milan Lucic jersey this year and I want it to fit me despite the fact that they are all designed to be worn by the menfolk. Of course, my parents response was, "What the hell is a Milan Lucic and why do you want him for Christmas?"

1986 – Die Red Sox spielten in der World Series 1986 gegen die New York Mets und führten mit drei zu zwei Spielen. Im sechsten Spiel verspielten die Red Sox ihre 2-Punkte-Führung in der zweiten Hälfte des 9. Innings und erlaubten den Mets gleichzuziehen. Im 10. Inning punkteten die Mets durch einen langsamen Groundball, der unter dem Handschuh und zwischen den Beinen von Firstbaseman Bill Buckner hindurchrollte. Dadurch wurde ein entscheidendes Spiel 7 notwendig, in dem die Red Sox wieder einmal ihre Führung von diesmal drei Runs verspielten.
Der Gegner der Red Sox in der World Series 2004 waren die St. Louis Cardinals. Sie waren es auch, die die Red Sox in den World Series 1946 und 1967 geschlagen hatten. Allerdings nahmen die Red Sox auch diese, eher mentale, Hürde und gewannen in vier Spielen ihren ersten Titel seit 86 Jahren. Am 30. Oktober veranstaltete die Stadt Boston eine Parade, zu der trotz Regenwetters über drei Millionen Menschen erschienen. Als eine von nur wenigen Mannschaften überhaupt wurden die Red Sox nach dem Gewinn der Meisterschaft von der Zeitschrift Sports Illustrated zum Sportler des Jahres gewählt.

Oder eher jenen Sale, der seit seiner Schulterverletzung am 27. Juli nur 17 Innings gepitched hat. Dessen Würfe bei seinem letzten Spiel vor zehn Tagen nur noch eine Maximalgeschwindigkeit von 90 Meilen pro Stunde hatten. So kraftlos hatte Sale seinen Fastball in seiner gesamten Karriere noch nicht geworfen. Auch hinter den anderen beiden Starting Pitchern, David Price und Rick Porcello, stehen Fragezeichen. Denn Sale, Price und Porcello haben bislang alle Playoff-Spiele verloren. Oder um es mit den Worten der Tageszeitung "Boston Herald" zu sagen: US-Präsident Donald Trump habe "genauso viele Playoff-Spiele gewonnen, wie alle Red-Sox-Pitcher. Zero."
1978 – Die Red Sox schienen auf dem besten Weg, die Playoffs zu erreichen. Nach einer dramatischen Aufholjagd waren die Yankees bis zum Saisonfinale gleichgezogen und es musste ein Entscheidungsspiel in Boston darüber entscheiden, wer in die Playoffs durfte. Die Red Sox führten in den späten Innings 2:0, als Bucky Dent, einer der schwächsten Spieler der Yankees, einen 3-Run-Homerun erzielte und somit das Spiel für die Yankees entschied.
Das Spiel im Yankee-Stadium war durchaus knapp. Nachdem das Team aus New York am Vortag noch eine 1:16-Klatsche hinnehmen musste, arbeitete es sich im vierten Spiel der Serie von einem 1:4-Rückstand auf ein 3:4 heran. Die Entscheidung, das dritte Aus der Yankees an der ersten Base, fiel schließlich durch Hilfe des Videoschiedsrichters, der die Entscheidung des Schiedsrichters bestätigte.
Georgia BulldogsGonzaga BulldogsHarvard CrimsonHawaii WarriorsHouston CougarsIllinois Fighting IlliniIndiana HoosiersIowa HawkeyesIowa State CyclonesKansas JayhawksKansas State WildcatsKentucky WildcatsLouisville CardinalsLSU TigersMarquette Golden EaglesMaryland TerrapinsMiami HurricanesMichigan State SpartansMichigan WolverinesMinnesota Duluth Bulldogs
×